Mehrwerte durch
Messungen in der
Niederspannung

Die Digitalisierung des Netzbetriebs ist eine wichtige Säule für das Gelingen der Energiewende. Die Daten, die unsere Lösung SMIGHT Grid aus der Niederspannung gewinnt, helfen dabei, typische Muster im Lastgang zu erkennen und zu verstehen. Auf dieser Seite erfahren sie, wie unsere Kunden die Daten bereits nutzen.

Was Sie mit Daten aus dem Verteilnetz tun können:

Mit SMIGHT Grid schaffen Sie Transparenz in der Niederspannungs-ebene. Die Daten, die wir erheben, landen nicht im Archiv, sondern werden für Sie direkt aufbereitet, analysiert und graphisch dargestellt.

So erhalten Sie schnell und einfach Einblicke in den Lastverlauf einzelner Abgänge und verstehen, wie sich z. B. Ladevorgänge durch E-Fahrzeuge und PV-Einspeisung konkret auswirken.

Auch das Verhalten neuer Verbraucher wie z. B. Wärmepumpen wird sichtbar. Sie erkennen Anomalien und deren Häufigkeit. Nutzen Sie diese Erkenntnisse zur Digitalisierung Ihrer betrieblichen Abläufe:

  • Strategische Netzplanung auf Echtdaten basieren
  • Erneuerung von Betriebsmitteln besser priorisieren
  • Lastmanagement präzise umsetzen
  • Netzanschlussanfragen schneller bearbeiten
  • Kabelbrüche und Fehler schneller finden
  • Betriebliche Entscheidungen mit Daten absichern

Anwendung: Strategische Netzplanung bei ED Netze

SMIGHT_Grid_Juni2021-62_03

Die ED Netze, ein Flächennetzbetreiber im Südwesten Deutschlands, will die Energie- und Mobilitätswende voranbringen und ihre Netzplanung darauf ausrichten. Hierfür muss bekannt sein, ob und wo durch Ladesäulen und PV-Anlagen langfristig Engpässe entstehen werden. Deshalb werden in einem schrittweisen Rollout bis zu 20% der 4.000 Ortsnetzstationen mit SMIGHT Grid Sensorik ausgestattet.

Mithilfe der Messungen kann ED Netze abgangsscharfe Lastprofile bilden. Diese machen Netzmodelle und -prognosen deutlich präziser. Die Modelle können bei fortschreitendem Hochlauf der Lasten mit Hilfe der Echtdaten verifiziert und laufend verbessert werden.

Planung und Durchführung des Netzausbaus werden so effizienter und genauer. ED Netze kann die Kosten für Baumaßnahmen und die Erneuerung von Betriebsmitteln deutlich optimieren und auch der Zeitpunkt für beide kann präziser festgelegt werden.

Anwendung: Kabelbrüche detektieren bei Stuttgart Netze

SMIGHT_Grid_Juni2021-62_02

Kabelbrüche in einem vermaschten Niederspannungsnetz zu finden, ist eine Herausforderung. Oft bleiben diese lange unentdeckt und machen sich erst dann bemerkbar, wenn die 2. Zuleitung ausfällt. Dann sind meist viele Verbraucher betroffen. Um hier vorzubeugen, nutzt Stuttgart Netze mehr als 500 der SMIGHT Grid Sensoren in Ortsnetztrafos und Verteilerschränken.

Mit den Messdaten wird ein KI-Algorithmus versorgt, der Kabelbrüche erkennen und lokalisieren kann. Wichtig für die Integration der Messdaten in das KI-Tool ist die Koppelbarkeit der Systeme. Das ist mit SMIGHT Grid einfach und zuverlässig möglich. In Stuttgart kann man nun schneller auf Störungen reagieren und somit eine dauerhaft hohe Versorgungssicherheit und Kundenzufriedenheit gewährleisten.

Blick in das Verteilnetz

AdobeStock_242131365_Brian_Jackson

Wollen Sie als Netzbetreiber einmal einen Blick in die Livedaten des Niederspannungsnetz werfen und sich die smart visualisierten Messdaten von SMIGHT Grid ansehen? Dann starten Sie jetzt unsere SMIGHT IQ Demo und überzeugen Sie sich von der intuitiven Bedienung der Software!

Sie wollen Mehrwerte durch
Daten
aus der Niederspannung ?

Dann schreiben Sie uns!