Noch mehr WLAN in Oberderdingen

Noch mehr kostenloses WLAN in Oberderdingen

6. Oktober 2020

Die Gemeinde Oberderdingen bietet bereits seit 2016 an mehreren zentralen Punkten öffentliches WLAN an und konnte dies dank dem modularen SMIGHT-System sukzessive ausbauen. Mit Hilfe der WiFi4EU-Förderung der Europäischen Union hat die Gemeinde ihr öffentliches WLAN-Netz um mehr als 20 Zugangspunkte ausgeweitet. Irina Weisenburger, Vertrieb SMIGHT, und Simon Gutjahr, SMIGHT Betrieb und Service waren zur Abschlussbesprechung WiFi4EU im Oberderdinger Rathaus zu Gast und trafen sich mit Bürgermeister Thomas Nowitzki und den IT-Koordinatoren der Gemeinde, Bernd Stromenger und Fatih Ayhan, um das Endergebnis zu besprechen.

 

Kurz die E-Mails checken, ein Foto verschicken oder durch die Nachrichten scrollen – längst ist es zur Normalität geworden, auch unterwegs ständig verbunden zu sein. Wenn das mobile Datenvolumen aufgebraucht ist, kann das allerdings schnell zu einer zähen Angelegenheit werden. In Oberderdingen hat man sich dazu deshalb schon früh Gedanken gemacht. „Eine kostenlose Anbindung ans Internet erhöht die Attraktivität unserer Gemeinde und stärkt damit auch den Tourismus, den lokalen Einzelhandel und die Gastronomie. Wir haben dieses Potential schon früh erkannt und sind deshalb froh, Besuchern und Bürgern beispielsweise im historischen Ortskern entlang der Brettener Straße oder in öffentlichen Einrichtungen wie dem NaturErlebnisBad Flehingen einen kostenlosen Internetzugang ermöglichen zu können.“, berichtet Bürgermeister Thomas Nowitzki.

 

Anfang des Jahres erweiterte die Gemeinde Oberderdingen ihr öffentliches WLAN-Netz im Zuge der WiFi4EU-Förderung der Europäischen Union um elf weitere Zugangspunkte. So kann nun beispielsweise auch im FilpleBad Oberderdingen und an mehreren Punkten im Ortsteil Flehingen kostenlos gesurft werden. Vorangegangen war der Förderung eine erfolgreiche Bewerbung um einen der mit 15.000 Euro dotierten Gutscheine für die Installation von WLAN-Hotspots. „Da wir mit dem Fördergeld die Struktur des bereits bestehenden Netzes ergänzen wollten, war für uns schnell klar, dass wir die Installation wieder mit der Firma SMIGHT durchführen möchten. Durch die einheitliche Infrastruktur macht es für den Nutzer so keinen Unterschied, ob er sich im SMIGHT- oder im WiFi4EU-Netz befindet.“, so Bernd Stromenger, IT-Koordinator der Gemeinde. SMIGHT ist eine Geschäftseinheit der EnBW AG und bietet neben öffentlichem WLAN auch Lösungen für smartes Verkehrsmanagement sowie Stromnetzsensorik.

 

Das modulare System der SMIGHT-Hotspots ermöglicht jederzeit eine problemlose Erweiterung des öffentlichen WLAN-Netzes. „Oberderdingen ist ein tolles Anwendungsbeispiel für die Flexibilität unserer WLAN-Lösung. So kann anfangs beispielsweise nur ein kleines Gebiet mit WLAN ausgestattet werden, das sich auf Wunsch unbegrenzt erweiteren lässt. Das Stadtbild bleibt dabei unverändert, da die Router in bestehende Laternenmasten integriert werden.“ so Irina Weißenburger, Vertrieb SMIGHT. Auch bei Login und Nutzung des kostenlosen WLAN-Netzes zeigen sich Flexibilität und Komfort: einmal eingeloggt, verbindet sich das Gerät automatisch mit dem nächsten Hotspot, wenn der Nutzer sich durch die Gemeinde bewegt.

Foto: Barbara Lohner