Hockenheim_WLAN_2020

Kostenloses WLAN in Hockenheim

27. Mai 2020

Kein mobiles Datenvolumen auf dem Smartphone zur Verfügung und trotzdem schnell etwas im Internet nachschauen, eine Nachricht oder ein Foto verschicken oder im Audioguide etwas über die Hockenheimer Geschichte erfahren? Das geht mit dem kostenlosen WLAN der Stadt Hockenheim, das in den vergangenen Wochen ausgebaut wurde. Gäste, Besucher und Bürger haben nun die Möglichkeit, in einem Bereich rund um das Rathaus, die Fortuna-Kreuzung, dem verkehrsberuhigten Bereich der Karlsruher Straße, der Zehntscheune bis hin zum „Brückenplätzchen“ vor dem Gauß-Gymnasium das „WiFi4EU“-WLAN zu nutzen. Auch am Bahnhofsvorplatz wurde kostenfreies WLAN eingerichtet.

„Gerade in den vergangenen Wochen haben wir erlebt, wie wichtig digitaler Service und Erreichbarkeit sind. Viele unserer Einzelhändler, Firmen und Gastronomen konnten auf diesem Weg ihr Angebot den Kunden präsentieren. Um diesen Service nutzen zu können, braucht man dafür ein funktionierendes und stabiles Netz. Als Stadt unterstützen wir ganz konkret die Digitalisierung, indem wir Gästen, Besuchern und Einheimischen kostenfrei das WLAN-Netz in der Innenstadt und am Bahnhof zur Verfügung stellen“, so Oberbürgermeister Marcus Zeitler.

Ausbau mit EU-Förderung und flexibler Lösung von SMIGHT

Ausgebaut wurde das Netz mit Fördermitteln der WiFi4EU-Initiative der Europäischen Kommision, um die sich die Stadt aufgrund eines einstimmigen Beschlusses des Gemeinderates erfolgreich beworben hatte. Gemeinden können im Rahmen des Programms Gutscheine im Wert von 15 000 Euro für die Installation von WLAN-Hotspots beantragen. Installiert wurde das öffentliche WLAN durch SMIGHT, einer Geschäftseinheit der EnBW, mit der Hockenheim bereits seit Jahren erfolgreich im Bereich des öffentlichen WLANs zusammenarbeitet. Und nicht nur Hockenheim – Oberbürgermeister Zeitler hat in seiner vorherigen Position als Bürgermeister von Schönau bereits auf die Dienstleistungen von SMIGHT gesetzt.

„Die Lösung ist einfach zu installieren, rechtssicher und jederzeit erweiterbar. Da die WLAN-Router in bereits bestehende Straßenlaternen eingebaut werden, wird das Stadtbild nicht beeinflusst.“ so Ralf Strohecker, Kommunalberater bei der EnBW-Tochter Netze BW GmbH. Der Einstieg ins öffentliche WLAN ist einfach: Man muss lediglich im Empfangsbereich des SMIGHT WLAN die Verbindung mit seinem Smartphone oder Tablet-PC aktivieren und die AGB auf der Anmeldeseite akzeptieren und schon kann kostenfrei im Mobilfunkstandard LTE losgesurft werden.

„Wir danken dem Gemeinderat, für die großartige Unterstützung und Möglichkeit, diesen Service in unserer Stadt anbieten zu können. Damit stärken wir nicht nur die Attraktivität Hockenheims für unsere Gäste, sondern setzen auch ein klares Zeichen, wie die Innenstadt uns am Herzen liegt“, so Zeitler abschließend.

*** Pressemitteilung vom 27. Mai 2020 ***